Großer Shitstorm für Rock am Ring

Großer Shitstorm für Rock am Ring

1014
TEILEN

Gestern kam es im Rahmen des diesjährigen Rock am Ring Festivals zu einer überraschenden Ankündigung. In dieser Ankündigung wurden die Festivalbesucher darauf hingewiesen, dass eine Anreise am Mittwoch nur mit einem kostenpflichtigem Sonderticket möglich ist.

Anreise für Mittwoch kostenpflichtig

In den vergangenen Jahren war der Zutritt zu Park- und Campingplatz bereits ab Mittwoch möglich. Dieses Jahr kostet der Zutritt für Mittwoch satte 20€ extra. Benötigt wird im diesen Jahr nämlich ein Sonderticket.

„Ihr wart letztes Jahr schon mit dem Ansturm am Mittwoch überfordert. Und anstatt das zu entzerren komprimiert man es auf nur noch einen Tag“,so Svenja K. auf der Facebook-Seite des Veranstalters, „meint ihr es wird besser, wenn Donnerstag morgen um 6 ca 70000 Leute da stehen? Mit Sicherheit nicht.“

Die meisten User stören sich an der zusätzlichen Gebühr für die Anreise am Mittwoch. „Habe mein Ticket gekauft, um auch mehrere Tage vorher bereits zu campen. Man zahlt also über 200 Euro (Rock ’n‘ Roll-Camping) nur um jetzt nochmal belatzt zu werden?“, äußert Lukas H. seinen Unmut.

Tetra-Pak Regelung sorgt für weiteren Unmut

Statt wie gewohnt einem Liter, sollen auf dem Gelände nur noch 0,5-Liter-Paks erlaubt sein. „Das bedeutet doch noch viel mehr Müll und Unruhe, weil vor allem jüngere Besucher sich dann 2-3 mal ein Tetrapack vom Zeltplatz holen werden“, äußert sich z.B.  Sarah K., „und dann wird darauf hingewiesen dass man genug trinken soll?“ Der Veranstalter weist aber darauf hin, dass es 1000 Zapfhähne für frisches Wasser auf dem Festival gibt.