Erster Todesfall am EDC Las Vegas 2015

Erster Todesfall am EDC Las Vegas 2015

612
TEILEN

Electric Daisy Carnival in Las Vegas ist Momentan in vollem Gange und nun kommen auch erste Meldungen über Festnahmen und Rettungseinsätze ans Licht. Bis jetzt wurden keine tragischen Zwischenfälle gemeldet. 408 medizinische Einsätze bei einer Anzahl von 135.000 Teilnehmern ist nicht wirklich schlimm. Doch nun erreichte uns eine sehr schreckliche Meldung: die Polizei von Las Vegas bestätigte den ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem Festival.

Insomniac Events hatte sich so große Mühe gemacht, um genau diese negativen Schlagzeilen und vor allem tragischen Ereignisse zu verhindern: ein Besucher kam am zweiten Tag des EDC Las Vegas ums Leben. Der unglaublich traurige Zwischenfall wurde EDMTunes schon von der La Vegas Metro Police bestätigt, jedoch gibt es bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Stellungnahme vom EDC-Veranstler Insomniac, dessen CEO Pasquale Rotella oder anderen Personen des Unternehmens.

Das komplette Wochenende scheint es jedoch schon einige Probleme auf dem Event zu geben. Unter dem Hashtag #InsomniacLovesYou wurden einige Schwierigkeiten in Zusammenhang mit dem Transport von und zum Festivalgelände und der medizinischen Versorgung am Event selbst und auch in Las Vegas berichtet. Angeblich mussten Leute stundenlang auf Shuttles warten, konnten kein medizinisches Personal bei Notfällen finden und mussten lange in der prallen Sonne anstehen, um Wasser zu bekommen. Wir bleiben für euch natürlich an dem Thema dran und aktualisieren den Artikel, sobald es Neuigkeiten dazu gibt.

Quelle: EDMTunes.com | Image: Insomniac

TEILEN
Vorheriger ArtikelSouthside 2015 – Livestream
Nächster ArtikelStrandfieber 2016
Ich heiße René und bin seit mittlerweile 7 Jahren Blogger. Mit Eventplay habe ich mir zum Ziel gesetzt, alle Infos rund um die Festivals dieser Welt auf einen Punkt zu bringen.