Todesfall beim Dominator Festival 2014

Todesfall beim Dominator Festival 2014

2337
TEILEN

Wie die Organisatoren des Dominator Festivals bekannt gaben hat es einen Todesfall bei der diesjährigen Ausgabe des Hardcore Festivals gegeben. Bei dem Toten handele es sich um einen 24-jährigen Franzosen. Es wird vermutet, dass der Mann an einer Drogen-Überdosis gestorben ist.

Zunächst sei der Besucher in der Notaufnahme des Festivalgeländes behandelt worden. Später wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er dann starb. Die Polizei berichtete, dass keine strafrechtlichen Ermittlungen eingeleitet würden.

Es werde zunächst auf den toxikologischen Bericht gewartet. Von den ungefähr 40000 Besuchern hatte die Polizei 4 Personen wegen Drogenbesitz festgenommen. Etwa 50 weitere wurden wegen Drogendelikten zu Geldstrafen herangezogen.

Neben Drogenproblemen gab es dieses Jahr auch noch weitere Herausforderungen für die Organisatoren des Festivals. Wegen den sehr warmen Temperaturen wurde im Vorfeld des Festivals mit weiteren Problemen gerechnet. Deswegen wurde auf dem Festivalgelände kostenloses Trinkwasser für die Besucher zur Verfügung gestellt.