Mayday 2015 Making Friends (Tracklist)

Mayday 2015 Making Friends (Tracklist)

854
TEILEN

Mit der Compilation Mayday 2015 Making Friends könnt ihr euch mit den 60 Tracks in der Tracklist schon einmal auf das bevorstehende Indoor Festival einstimmen. Wie in jedem Jahr, findet auch 2015 die Mayday wieder einmal am 30. April statt und somit wird es höchste Zeit sich darauf vorzubereiten.

Wir sind guter Dinge, dass wir euch auch in diesem Jahr wieder einen Livestream zum Mega Event liefern können, auch wenn bisher davon im Netz nichts zu sehen ist. In den letzten Monaten hat unser Portal leider etwas unter unserem Zeitmangel leiden müssen, doch das wollen wir nun wieder gut machen und wieder aktiver werden.

Kommen wieder aber zurück zur Compilation zur Mayday 2015, hier findet ihr reichlich Tracks aus den Bereichen House & Trance, die diese Festival Saison wohl wieder dominieren werden. Auch beim Ultra Music Festival in Miami, stand Trance Musik wieder hoch im Kurs und konnte durch den Livestream Fans auf der ganzen Welt überzeugen.

Darüber Hinaus wächst die Marke “ A State of Trance “ von Armin van Buuren ebenfalls immer weiter an und wird in diesem Jahr sogar zu einer Trance Festival Reihe mit großem Erfolg. Wie bereits oben erwähnt, findet die Mayday 2015 am 30. April 2015 statt, doch die Compilation könnt ihr euch schon ab dem 17. April 2015 sichern.

Wir wollen euch an dieser Stelle natürlich mit der Tracklist und dem Cover zur Mayday 2015 Making Friends versorgen, damit ihr euch schon jetzt einen ersten Eindruck von der Scheibe machen könnt.

Mayday 2015 Making Friends

CD1 / ARENA
1. Friends Of Mayday – Making Friends
2. Hardwell feat. Jonathan Mendelsohn – Echo
3. Lost Frequencies – Are You With Me (DIMARO Remix)
4. Dimitri Vegas & Like Mike vs Fedde Le Grand feat. Julian Perretta – Tales Of Tomorrow
5. Robin Schulz feat. Jasmine Thompson – Sun Goes Down (Tocadisco Remix)
6. Blasterjaxx & DBSTF feat. Ryder – Beautiful World
7. Armin van Buuren – Together (In A State Of Trance)
8. Tiësto feat. Christian Burns – In The Dark (Chadash Cort Remix)
9. Dash Berlin & John Dahlback feat. BullySongs – Never Let You Go
10. Cosmic Gate – Yai
11. Kölsch feat. Troels Abrahamsen – All That Matters (Kryder Remix)
12. Ferry Corsten – Tonka
13. East & Young – Harpoon (Adrian Taylor Remix)
14. Dannic & Lucky Date feat. Harrison – Mayday
15. Headhunterz – Once Again
16. Sam O Neall – Forever Young
17. W&W – Rave After Rave
18. Bassjackers & Thomas Newson – Wave Your Hands
19. BL3R & Andres Fresko – Jumpoff (Carnage Edit)
20. twoloud – Right Now

CD2 / EMPIRE
1. Caribou – Can’t Do Without You (Tale Of Us & Mano Le Tough Remix)
2. Maceo Plex – Conjure Dreams
3. Olivier Giacomotto – Bipolar Star
4. Alan Fitzpatrick – Turn Down The Lights
5. Sam Paganini – Rave
6. Deepchild – Black Jesus (Brodanse Remix)
7. Sascha Braemer – Et Voilà (Christoph Remix)
8. Helmut Ebritsch – Ecstatic Truth (AKA AKA & Thalstroem Remix)
9. Breakdlaw – Paint Me Like A French Girl (Max Manie & ScheinizzL aka ManiezzL Remix)
10. Jerome vs XPR – Muthafuqa
11. Nick Curly – Crossroads
12. Oliver Schories – Remote Moment (Format:B Remix)
13. Thomas Schumacher & Caitlin – I Won’t Run
14. Dr. Motte meets Gabriel Le Mar – Zikade (Ken Ishii Remix)
15. Moonbootica – Superdrive (Kruse & Nuernberg Remix)
16. Lexer feat. Belle Humble – Feels Like This (Alle Farben Remix)
17. Monkey Safari – Cranes (Kölsch Remix)
18. Faul – Something New (David K Remix)
19. Worakls – Toi
20. Camo & Krooked – Loving You Is Easy

CD3 / TWENTY DOME
1. Zyon – No Fate (Struggle Continues Mix)
2. Humate – Love Stimulation
3. Vernon – Wonderer
4. Monoroom – Memory Inc. Part II (Gui Boratto Remix)
5. Lexy & K-Paul – Vicious Love
6. Moguai – Get:On
7. Van Bellen – Let Me Take You
8. Mellow Trax – Phuture Vibes
9. Da Hool – Wankers on Duty
10. Tomcraft – Prosac
11. ATB – Let U Go (Wippenberg Remix)
12. Armin van Buuren – Communication
13. Kay Cee – Escape
14. Kai Tracid – Tiefenrausch
15. Komakino – Man on Mars
16. RMB – Universe of Love
17. Suspecious – Lovewaves
18. Raver’s Nature – Somebody Scream
19. Meteor Seven – Signs Of Live
20. Hardsequencer – From The Ear To The Brain

TEILEN
Vorheriger ArtikelDefqon 1 2015 Ticketverkauf
Nächster ArtikelTime Warp 2015
Ich heiße René und bin seit mittlerweile 7 Jahren Blogger. Mit Eventplay habe ich mir zum Ziel gesetzt, alle Infos rund um die Festivals dieser Welt auf einen Punkt zu bringen.